Architekturfotografie

Immobilienfotografie

Immobilenfotografie ist ein Spezialgebiet der Fotografie. Sie setzt eine dafür zweckmässige technische Ausrüstung und viel Erfahrung voraus. Bei architektonischen Objekten kann es sich um historische, moderne, grosse oder kleine  Gebäude handeln, aber auch um Kunstbauten wie zum Beispiel Brücken.

Unsere Stärke liegt in der dokumentierenden Immobilienfotografie. Als bewährtes Zweierteam, das nach dem Vier-Augenprinzip arbeitet, fotografieren wir primär Objekte, die zum Verkauf oder zur Vermietung ausgeschrieben werden. Oft geht es auch darum, den Zustand des Objektes vor der Erstvermietung festzuhalten. Unter dem Menüpunkt Projekte finden Sie Beispiele aus diesem Genre.

Immobilienfotografie und Kamerastandort

Die Objekte können in Städten stehen, wo es wenig Platz zum fotografieren gibt und die Suche nach dem optimalen Standort anspruchsvoll ist, oder sie können im Siedlungsraum oder sogar weit abgelegen für sich alleine stehen. Mehr Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt Aussenaufnahmen. Nachfolgend zwei Beispiele:

Zürch, Geschäftshaus an der Schaffhauserstrasse
Objekt im städtischen Raum, Wahl des Aufnahmestandortes oft eingeschränkt
Hünenberg, Schlattwäldli
Objekt im Siedlungsraum, freistehend, verschiedene Aufnahmestandorte möglich

Nochmals anders sind die Ansprüche bei Innenaufnahmen. Bei Räumen spielt nicht nur der Aufnahmestandort ein entscheidende Rolle, sondern auch auf welcher Höhe die Kamera positioniert wird. Ein extrem wichtiger Faktor bei allen Immobilienaufnahmen spielt selbstverständlich auch das Licht. Dieses gilt es gekonnt in Szene zu setzen. Ziel jeder Immobilienaufnahme besteht für uns darin, das Objekt perspektivisch in seiner Umgebung korrekt und ehrlich zu fotografieren. Selbstverständlich sind wir immer bestrebt, dabei die interessanten und relevanten eines Objektes hervorzuheben und zu betonen. Mehr Informationen dazu finden Sie unter dem Menüpunkt Innenaufnahmen.

Hünenberg, Neubau, Küche
Innenaufnahme mit korrekten Randparallelen